TOP

Zur Fachhochschulreife

Die Beratung und Aufnahme neuer Schülerinnen und Schüler ist weiterhin (vor Ort, telefonisch oder per Video-Chat) möglich. 

Beratungstermin vereinbaren

Wir beraten Sie gerne persönlich!

Kaufmännisches Berufskolleg I + II

Sie wollen auf Ihrem bisherigen Bildungsabschluss aufbauen, die Fachhochschulreife absolvieren und damit weitere berufliche Perspektiven eröffnen oder studieren?

Eine Absolventin berichtet von ihren Erfahrungen

Nach der mittleren Reife zur Fachhochschulreife

Mit dem Berufskolleg eröffnen wir jungen Menschen die Möglichkeit, nach der Realschule die Fachhochschulreife und zusätzlich eine schulische Ausbildung zur/zum „staatlich geprüfte/n Wirtschaftsassistent/in“ zu erwerben. Das am Berufskolleg erworbene Zeugnis der Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an allen Fachhochschulen und Dualen Hochschulen in Baden-Württemberg. Durch Nachweis eines 6-monatigen Fachpraktikums kann die bundesweite Anerkennung der Fachhochschulreife bestätigt werden. In zwei Schuljahren in Vollzeitform erwerben Sie allgemeine und fachrichtungsbezogene Kenntnisse und Fähigkeiten für Studium und Beruf. 

Hohe Abschlussquoten dank guter Vorbereitung 

Die Vollzeitform des Berufskollegs hat den Vorteil, dass Sie sich ganz auf das erfolgreiche Bestehen Ihrer Prüfung konzentrieren können. Zusatzstunden in den Kernfächern und motivierte Lehrkräfte machen sich bei den Abschlussergebnissen bemerkbar. Der Bildungsgang dauert zwei Jahre. Bei entsprechenden Vorkenntnissen ist der Einstieg in das zweite Jahr (BK II) möglich. 

Inhalte und Organisation

Auf dem Stundenplan stehen die Sprachen Deutsch, Englisch und Wirtschaftsenglisch und die kaufmännischen Fächer Betriebswirtschaft, Unternehmensgründung und Bürowirtschaft. Der intensive Unterricht in der Bürosoftware SAP bereitet auf den Berufsalltag vor. Dazu kommen MINT-Fächer wie Mathematik und Informatik sowie Geschichte. Im Fach Projektarbeit planen die Schülerinnen und Schüler ein eigenes Projekt passend zu ihren Interessen, führen es selbstständig durch und evaluieren es. 

Die Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik sind besonders anspruchsvoll und wichtig. Wir verstärken sie deshalb im ersten Jahr um je eine Unterrichtsstunde wöchentlich, Mathematik auch im zweiten Jahr. Das trägt zu guten Ergebnissen in den Abschlussprüfungen bei.

Schulgebühren

Berufskolleg I:

  • 125,- € Einschreibegebühr bei der Anmeldung
  • Die Höhe der Schulgebühren beträgt insgesamt monatlich 290,- €, davon monatlich 167,- € Schulgeld für den Unterricht nach staatlicher Stundentafel sowie 123,- € Gebühren monatlich für Sonder- und Profilleistungen zzgl. Lernmittel

Berufskolleg II:

  • 125,- € Einschreibegebühr bei der Anmeldung
  • Die Höhe der Schulgebühren beträgt insgesamt monatlich 290,- €, davon monatlich 167,- € Schulgeld für den Unterricht nach staatlicher Stundentafel sowie 123,- € Gebühren monatlich für Sonder- und Profilleistungen zzgl. Lernmittel
  • 130,- € Prüfungsgebühr