TOP

Das Wichtigste auf einen Blick


Gliederung und Abschluss

Die Schülerinnen und Schüler besuchen im 3-jährigen Wirtschaftsgymnasium die Eingangsklasse und die Jahrgangsstufen 1 und 2. Der Unterricht findet im Klassenverband in Kombination mit Kursen statt, die jeder Schüler nach sorgfältiger Beratung durch die Schule auswählen kann.

Die Schülerinnen und Schüler, die die Eingangsklasse besuchen, kommen aus unterschiedlichen Schularten und haben unterschiedliche Vorkenntnisse. Aufgabe der Eingangsklasse ist es, den Kenntnisstand aller Schülerinnen und Schüler anzugleichen und somit eine Grundlage für die Unterrichtsinhalte in den Jahrgangsstufen 1 und 2 zu schaffen.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 und 2 werden im Profilfach Wirtschaft mit 6 Wochenstunden sowie in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch mit jeweils 4 Wochenstunden unterrichtet.

Sie führen in den Jahrgangsstufen 1 und 2 eine der Naturwissenschaften (Biologie oder Chemie oder Physik) fort. Informatik kann in Jahrgangsstufe 1 und 2 belegt werden.Schülerinnen und Schüler, die keine 4 Jahre hintereinander eine 2. Fremdsprache belegt haben, müssen in der Eingangsklasse sowie beiden Jahrgangsstufen die neu beginnenden Fremdsprachen Französisch oder Spanisch besuchen, um die allgemeine Hochschulreife zu erhalten.

Am Ende der Jahrgangsstufe 2 werden die Prüfungen für das Abitur abgelegt.  


Aufnahmevoraussetzungen

Schülerinnen und Schüler mit einem Abschlusszeugnis der Realschule, der Berufsfachschule, der Berufsaufbauschule oder einem Versetzungszeugnis in Klasse 10 (G8) oder Klasse 11 (G9) eines allgemeinbildenden Gymnasiums können in das Sozialwissenschaftliche Gymnasium aufgenommen werden. Bewerberinnen und Bewerber einer Real-, Berufsfach- oder Berufsaufbauschule müssen in Deutsch, Englisch und Mathematik einen Notendurchschnitt von 3,0 erzielt haben. Jedes dieser drei Fächer muss mit mindestens „ausreichend“ bewertet sein.

Vor der Aufnahme führen der Bewerber und die Erziehungsberechtigten mit der Schulleitung ein Aufnahmegespräch.

Die Probezeit beträgt 6 Monate. 


Unterrichtsfächer

Pflichtfächer:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Geschichte mit Gemeinschaftskunde
  • Religion/Ethik
  • Physik
  • Biologie
  • Wirtschaft
  • Chemie
  • Sport

Wahlpflichtfächer:

  • Französisch oder Spanisch
  • Sozialmanagement
  • Bildende Kunst

Beginn und Dauer

Schuljahresbeginn: 1. August 2019
Unterrichtsbeginn: 11. September 2019
Dauer: 3 Jahre


Schulorte


Gebühren

  • Einschreibegebühr: 125 €
  • Die Höhe der Schulgebühren beträgt insgesamt monatlich 295 €, davon monatlich 160 € Schulgeld für den Unterricht nach staatlicher Stundentafel sowie 135 € Gebühren monatlich für Sonder- und Profilleistungen zuzügl. Lernmittel
  • Prüfungsgebühr: 130 €

 

Geschwisterrabatt

Ab 1. Oktober 2018 beträgt der Rabatt für das zweite Kind an unserer Schule 30 % der Schulgebühr für die Schulart, in der sich das Kind befindet; für das dritte und jedes weitere Kind beträgt der Rabatt 50 % der Schulgebühr für die Schulart, in der sich das jeweilige Kind befindet.


Einkommensabhängige ermäßigte Schulgebühr

Für Schulgeldpflichtige mit niedrigem Einkommen kann auf schriftlichen Antrag die Schulgebühr ermäßigt werden. Schulgeldpflichtig sind das die Schule besuchende Kind und seine Eltern. Sind andere Personen verpflichtet, dem Kind Unterhalt zu gewähren, sind auch diese schulgeldpflichtig. Als Einkommen gilt die Summe der im letzten Kalenderjahr vor dem Schulbesuch des Kindes erzielten positiven Nettoeinkommen im Sinne des Einkommensteuergesetzes aller schulgeldpflichtigen Personen.Als Einkommen gelten ferner

a) Ausbildungsbeihilfen und gleichartige Leistungen

b) Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz oder dem Einkommensteuergesetz

c) Sonstige Einnahmen, die zur Deckung des Lebensbedarfs bestimmt sind in Höhe der tatsächlich erhaltenen Beträge.


Anmeldung/Kontakt

Führen Sie vor Ihrer Entscheidung ein Gespräch mit uns. Vereinbaren Sie einen Termin, damit wir uns Zeit für Sie nehmen können.

Zum Kontaktformular